Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

70 Jahre Bayerische Bauernschulen – 70 Jahre Grundkurse – 70 Jahre Ländliche Erwachsenenbildung

Jubiläum im Haus der bayerischen Landwirtschaft

 

Am Freitag, 19. Oktober gab es allen Grund zum Feiern! Vor nun 70 Jahren war die Bayerische Bauernschule als erste Landvolkshochschule Süddeutschlands  gegründet – „eingemietet“ am Kloster Ottobeuren. Aus dem Auftrag der Gründerväter „Menschen für die Landwirtschaft zu bilden, als Bauern, als Bürger, als Demokraten“, resultierte der „Grundkurs“– ein mehrmonatiges Intensiv-Training für junge Erwachsene aus der Landwirtschaft.

 

Viele Freunde und Förderer, aber auch zahlreiche Grundkursler aus den Jubiläumsjahrgängen waren der Einladung von Gunther Strobl, Direktor des Hauses der bayerischen Landwirtschaft Herrsching, gefolgt. In seiner Begrüßungsansprache gratulierte der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, und erinnerte an die Anfänge der Bayerischen Bauernschulen in Ottobeuren – war doch sein Vater Oswald Heidl Teilnehmer im allerersten Grundkurs! Aus dem Auftrag der Gründerväter „Menschen für die Landwirtschaft  zu bilden, als Bauern, als Bürger, als Demokraten“ resultierte diese Form eines mehrmonatigen Intensivtrainings für junge Erwachsene aus der Landwirtschaft. Persönlichkeitsentwicklung, Horizonterweiterung und politische Bildung stehen noch heute auf dem Programm des Herrschinger Grundkurses. Im Anschluss an Heidls Einleitung stellten sich die Gäste den Fragen Gunther Strobls. Hinter dem „rote Sofa“ standen die Landesbäuerin Anneliese Göller, Dr. Michael Karrer vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Werner Lucha vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus Rede und Antwort. Die Grundkursler wurden charmant vertreten von Katharina Maier, Hopfenkönigin und Grundkurs-Absolventin 2016 und dem Ehrenpräsidenten und Grundkurs-Absolventen 1969 Gerd Sonnleitner. Strobl gelang es, in der Gesprächsrunde den persönlichen Bezug der einzelnen Personen zum Haus und zu den bayerischen Bauernschulen herausarbeiten.

 

Dann ging es auf eine Zeitreise durchs Haus. Jeder Dekade war ein Raum gewidmet – so der stilvoll dekorierte Seminarraum 7 den Anfängen von 1948 – 1958. Hier fanden sich antike landwirtschaftliche Geräte, Fotos erinnerten an die ersten Grundkursler und anhand von Tagebüchern der Grundkurse und Zeitschriften wurden die Gedanken der damaligen Zeit lebendig. Der Weg führte durch das ganze Haus vom Meditationsraum über die blaue Lagune – ehemaliges Schwimmbad und heutiger Fitnessraum mit Sauna und Dampfbad – bis in die Gästebibliothek, in der ein Ausblick auf das Herrschinger Seminarprogramm und geplante Highlights im Jahr 2019 mit dem Bundesentscheid des Berufswettbewerbs, dem BUS-Fest und dem Internationalen Seminar für die Führungskräfte der Landjugendarbeit gegeben wurde.

 

Anschließend war im Innenhof für das leibliche Wohl gesorgt. Beim gemütlichen Beisammensitzen wurde die eine oder andere Anekdote rund um das Haus der bayerischen Landwirtschaft ausgetauscht. Für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen sorgte das Duo KlangZeit.

 

   

Seminar- und Bildungsprogramm 2019/2020

Bildung plus

Begegnung

 

Hier geht es zum Download!

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2020

arrow_link

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

Download

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de