Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

Auf Wiedersehen in Herrsching!

Am Freitag, 13.3.20 verabschiedete sich der 126. Herrschinger Grundkurs nach 10 ereignisreichen Wochen.

„Power On – Gemeinschaft leben – Großes bewegen“ das selbstgewählte Motto des Grundkurses prägte die Zeit in Herrsching. Gunther Strobl, Direktor des Hauses der bayerischen Landwirtschaft, und sein Team haben den Grundstock dafür gelegt, dass die 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Motto weiter leben. Die Landesbäuerin des Bayerischen Bauernverbandes, Anneliese Göller, hob bei der Abschlussfeier hervor, wie viel Eigeninitiative der Grundkurs bereits bewiesen hat. Bei der selbst organisierten Öffentlichkeits-Aktion: „Komm her, red mit: Junge Landwirtschaft im Dialog!“ auf dem Münchner Marienplatz hatte der Grundkurs bereits eindrucksvoll gezeigt, wie man ins Gespräch kommt, seine Anliegen darstellt und Missverständnisse ausräumt. Gerade jetzt sei es wichtig, sich aktiv für die Anliegen der Landwirtschaft einzusetzen, deren Leistungen transparent zu machen und den Dialog mit der Gesellschaft zu suchen.


Am Freitag präsentierten die Hauptpersonen, was ihnen aus 70 Tagen in Erinnerung bleiben wird. So bekamen die Gäste einen Einblick über die Studienreisen nach Berlin- Brandenburg, Brüssel und Belgien, sowie Rom und Südtirol.


Um auch die Bildungsreferenten des Grundkurses interaktiv einzubeziehen, folgte ein Ratespiel, bei dem zwischen verschiedenen Sprachen und Dialekten das korrekte deutsche Wort erraten werden musste.


Viele Lacher erntete eine Präsentation im Schnelldurchlauf, bei der die Teilnehmer kurzerhand in die Rollen verschiedener Persönlichkeiten und Referenten des Grundkurses schlüpften. Die beim Rhetoriktraining erworbenen Fähigkeiten wurden eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und neben vielen eigens auf die Beine gestellten Projekten, war es auch abends für die Teilnehmer nie langweilig.


Barbara Stamm, die ehemalige Präsidentin des Bayerischen Landtags, motivierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich aktiv in unserer Gesellschaft einzubringen und so unser Land zu gestalten. Sie wies einerseits darauf hin, dass Systeme nicht von heute auf morgen umzustellen seien. Aber durch einen engen Dialog zwischen der skeptischen Öffentlichkeit und den beunruhigten Landwirten ließen sich gemeinsam neue Wege gestalten. Schließlich ist Biodiversität nicht nur eine Aufgabe der Landwirtinnen und Landwirte in Deutschland, sondern eine Gesellschaftsaufgabe.


Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Kilian Sladek (Gesang) und Maximilian Hacker (Klavier). Beide studieren Musik an der Hochschule für Musik und Theater München.


Auch wenn’s schwer fällt. Wir lassen den 126. Herrschinger Grundkurs ziehen! Vom 05. Januar bis 19. März 2021 heißt es dann wieder „Willkommen in Herrsching“, wenn wir dem 127. Herrschinger Grundkurs ein Zuhause auf Zeit bieten und wieder viele wertvolle und neue Erfahrungen anbieten.

Das Haus der bayerischen Landwirtschaft geht in Betrieb!

ab 15. Juni 2020!

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Worte der Zuversicht

finden Sie hier.

 

Das Haus der bayerischen Landwirtschaft wird noch besser!

Seminar- und Bildungsprogramm 2019/2020

Bildung plus

Begegnung

 

Hier geht es zum Download!

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2021

05.01.-19.03.21

arrow_link

Schenken Sie einen Seminargutschein!

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

Download

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de