Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

Der 125. Herrschinger Grundkurs verabschiedet sich!

„Starke Gemeinschaft – Starke Landwirtschaft“ – Das selbstgewählte Motto des Jubiläums-Kurses

Es prägte die 10 ereignisreiche Wochen vom 5.1. bis 15.3.2019. Gunther Strobl, Direktor des Hauses der bayerischen Landwirtschaft, und sein Team haben den Grundstock dafür gelegt, dass die 57 Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Motto weiter leben. Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hob bei der Abschlussfeier am Freitag, 15.03.19 hervor, wie viel Eigeninitiative der Grundkurs bereits bewiesen hat. Mit einem spontan gedrehten Videoclip zum Thema „Artenvielfalt“ haben sie Sachargumente wieder in den Vordergrund gerückt. Gerade jetzt sei es wichtig, sich aktiv für die Anliegen der Landwirtschaft einzusetzen, deren Leistungen transparent zu machen und den Dialog mit der Gesellschaft zu suchen. Bei der selbst organisierten Öffentlichkeits-Aktion: „Wir sind Zukunft – Landwirtschaft ist mehr als Du denkst!“ auf dem Münchner Marienplatz hatte der Grundkurs bereits eindrucksvoll gezeigt, wie man ins Gespräch kommt, seine Anliegen darstellt und Missverständnisse ausräumt.

 

Am Freitag präsentierten die Hauptpersonen, was Ihnen aus 70 Tagen in Erinnerung bleiben wird. So entdeckten die Gäste, dass sich dank Stilberatung unter Müllsäcken fesche Dirndl verbergen können. Die beim Rhetoriktraining erworbenen Fähigkeiten wurden eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Viele Lacher erntete die Präsentation der unterschiedlichen Dialekte, die im Grundkurs gesprochen wurden und eine Laudatio, die sich für ein und dieselbe Person gravierend unterscheiden kann. Die Grundkursler wagten auch einen Blick in die Zukunft: Ein Bürgermeister, ein Mitglied des Landtags bzw. des EU-Parlaments in Brüssel stellten fest, dass sie „damals“ gemeinsam im Herrschinger Grundkurs waren. Gar nicht so unwahrscheinlich. Das entsprechende Rüstzeug wurde ihnen auf jeden Fall an die Hand gegeben. Im Blitzlicht-Modus wurden Einblicke in die Studienfahrten nach Berlin-Brandenburg, Brüssel und Rom gewährt. Als Symbol hatte sich der Grundkurs den Baum ausgesucht. Einen Baum, der Wurzeln hat, Blätter trägt, Früchte bringt und wächst. So wünschten sie sich für die Zukunft, dass ihr Zusammenhalt noch weiter wächst.

 

Oke Sibbersen, der ehemalige Leiter der Nordseeakademie, erinnerte an die Anfänge der Heimvolkshochschulen und hob die Bedeutung der Bildung hervor. Im Zeitalter der Informationsflut stünde im Vordergrund, wofür Menschen gebraucht werden, nicht mehr, was der Mensch braucht. Immer wichtiger werde es, Bedeutendes von Unbedeutendem zu trennen. Für diese Abgrenzung sei Bildung unabdinglich.

 

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung am Flügel von Christian Schumacher, dessen Weg nun schon seit 19 Jahren immer wieder ins Haus der bayerischen Landwirtschaft führt.

 

Auch wenn’s schwer fällt. Wir lassen den 125. Herrschinger Grundkurs ziehen! Vom 4. Januar bis 13. März 2020 heißt es dann wieder „Willkommen in Herrsching“, wenn wir dem 126. Herrschinger Grundkurs ein Zuhause auf Zeit bieten und viele wertvolle und neue Erfahrungen anbieten.

 

 

Seminar- und Bildungsprogramm 2019/2020

Bildung plus

Begegnung

 

Hier geht es zum Download!

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2020

arrow_link

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

Download

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de