Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

Internationale Führungskräfte der Landjugendarbeit unterwegs

Auf Fachexkursionen lernen die Teilnehmer die Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg kennen.

Seit dem 07. August findet im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching ein internationales Großereignis statt. Unter dem Motto „Kompetenzen erwerben – Wissen teilen – Netzwerke bilden“ arbeiten und lernen junge haupt- und ehrenamtliche Führungskräfte der Landjugendarbeit gemeinsam unter einem Dach.
Zur Ergänzung des inhaltlichen Rahmenprogrammes lernen die Teilnehmer auch die Praxis kennen. Mehrere Exkursionen führten am 14. August 2019 die internationalen Gäste zu landwirtschaftlichen Betrieben und in Einrichtungen, die das Leben in ländlichen Regionen bereichern und für gesellschaftliches Engagement stehen.

So besuchte ein Teil der Gruppe zum Thema Bildung und Beratung das Fachzentrum für Milchvieh und Rinderhaltung in Achselschwang. Etwas „exotischer“ wurde es anschließend auf der Straußenfarm der Familie Wiedemann in Memming bei Hofstetten. Neben dem landwirtschaftlichen Betrieb wurde auch der Hofladen mit der Direktvermarktung des Straußenfleisches besichtigt.

Unter dem Thema Landwirtschaft und Gesellschaft konnte eine weitere Teilgruppe in Esting mit der Bäuerlichen Vermarktungsgesellschaft für regionale Lebensmittel von „Unser Land“ in den Dialog kommen. Auf dem Betrieb von Andreas und Dorothea Hatzl tauschten sich die Teilnehmer über den Anbau und die Vermarktung von Bio-Kartoffeln aus.

Als Experte zum Thema Stadt und Land im Wettbewerb begleitete Prof. Mark Michaeli vom Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land eine weitere Teilgruppe. Hierzu gab es ein gemeinsames Gespräch mit Bürgermeister Hans Seidl im Rathaus der Gemeinde Maisach. Im Anschluss wurde der Milchviehbetrieb von Georg Spicker besichtigt.

Das Jugendzentrum des Bund Naturschutz in Wartaweil war Ziel der Fachexkursionsgruppe zum Thema Ressourcen- und Umweltschutz. Gemeinsam mit den Teilnehmern sprachen Dr. Dr. h.c. Alois Heißenhuber vom Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Landbaus der TUM-Weihenstephan und Axel Schreiner, Leiter des Jungendzentrums Wartaweil, über die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Probleme zum Thema Umweltschutz.

Den Abschluss der Fachexkursionen bildete der gemeinsame Austausch mit der Landjugend in Stillern, im hofeigenen Biergarten der Familie Grenzebach.

Weitere Informationen zum Internationalen Seminar für Führungskräfte der Landjugendarbeit finden Sie unter www.international-herrsching-seminar.de.

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2020

arrow_link

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

inkl. Seminarprogramm

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de