Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

Landwirtschaft 4.0

Ein Expertensymposium zur Digitalisierung fand am 19.02.20 im Rahmen der „Herrschinger Zukunftswerkstatt“ statt.

Was bedeutet eigentlich Landwirtschaft 4.0?

Im deutschsprachigen Raum werden Smart Farming, Digital Farming oder e-Farming auch als Landwirtschaft 4.0 bezeichnet und meinen die Digitalisierung der modernen Landwirtschaft. Diese kann in der Pflanzen – und Tierproduktion, aber auch im Bereich der Betriebswirtschaft angewendet werden.

Am Mittwochabend, den 19.02.2020 fand zu diesem Thema ein Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion statt. Anton Huber vom Bayerischen Bauernverband moderierte die Diskussion.

Dr. Beat Vinzent (LfL) präsentierte die verschiedenen Möglichkeiten und Trends der Digitalisierung in der Pflanzen- und Tierproduktion. Viele Landwirte sehen laut vorgestellter Umfragen noch großes Potenzial. Von der digitalen Ackerschlagkartei bis zu einer voll automatisierten Maschine gibt es noch viele Möglichkeiten. Außerdem würde der Trend zu kleineren automatisierten Geräten gehen, so Dr. Vinzent. Die fortschreitende Digitalisierung müsse jedoch ständig mit dem Verbraucher kommuniziert werden, damit diese Akzeptanz findet.  Dr. Vinzent befasst sich unter anderem mit der Sensortechnik, die später in der Podiumsdiskussion weiter thematisiert wurde. Unter anderem mit Andreas Dörr, einem fortschrittlichen Landwirt, der schon viele Bereiche seines Betriebes digitalisiert hat. Aus einer anderen Perspektive konnte das Prof. Dr. Anton Mangstl (Agrarwissenschaftler) sehen, der auch schon für die Welternährungsorganisation FAO gearbeitet hat. Er weiß, was bereits kleine Schritte in der Digitalisierung für Entwicklungsländer bewirken können: „Den Menschen hilft es schon viel, wenn sie einen Internetzugang haben und Preisvergleiche machen können“. Auch die Teilnehmer/innen des Herrschinger Grundkurses brachten interessante Fragen in die Diskussionsrunde ein. 

Eva-Maria Haas, Geschäftsführerin bei „Unsere bayerischen Bauern“, beschäftigt sich mit dem Image der Landwirtschaft. Sie besichtigt jährlich viele unterschiedliche Betriebe und berichtet darüber. Daher weiß sie, wie wichtig es ist, als Landwirt mit den Verbrauchern zu kommunizieren.

Die nächste Veranstaltung aus der Reihe der „Herrschinger Zukunftswerkstatt“ findet statt, am 05. März 2020, zum Thema „Landwirtschaft 2030“.

Das Haus der bayerischen Landwirtschaft geht in Betrieb!

ab 15. Juni 2020!

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Worte der Zuversicht

finden Sie hier.

 

Das Haus der bayerischen Landwirtschaft wird noch besser!

Seminar- und Bildungsprogramm 2019/2020

Bildung plus

Begegnung

 

Hier geht es zum Download!

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2021

05.01.-19.03.21

arrow_link

Schenken Sie einen Seminargutschein!

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

Download

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de