Haus der Bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Willkommen

Marc Meyer stellt sich vor

Seit Oktober hat das Haus der bayerischen Landwirtschaft einen neuen Bildungsreferenten.

Marc Meyer: Ich bin der Neue im Team der Bildungsreferenten des HdbL. Mein Name ist Marc Meyer und von Beruf bin ich Sozialpädagoge. Während meines nun abgeschlossenen Master-Studiums habe ich vielfältige Erfahrungen in der Jugendbildung und Jugendarbeit gesammelt. Man könnte sagen, ich war zuletzt als Jugend-Bildungsreferent tätig und dies im Speziellen in der Jugendverbandsarbeit der Evangelischen Landjugend. Über diese generiert sich auch meine Verbindung zur Landwirtschaft und zum Bayerischen Bauernverband.

 

Aufgewachsen bin ich in einem mittelfränkischen, landwirtschaftlich geprägten Dorf, weshalb mir der Kontakt zu den Gästen unseres Hauses leicht fällt. In den letzten Jahren habe ich in Würzburg, Erfurt und Dresden gelebt und studiert. Verwurzelt und auch engagiert war ich allerdings immer in Bayern und freue mich, nun auch wieder beruflich und privat hier beheimatet zu sein. Ehrenamtlich bin ich im Verband der Evangelischen Jugend auf Landesebene engagiert. Daraus generiert sich auch mein Amt als Mitglied der Landessynode der ELKB. Vor diesem Hintergrund könnte man den Eindruck bekommen, ich wäre in meiner neuen Position als Bildungsreferent im HdbL nun etwas entwurzelt. Dies ist, so durfte ich feststellen, allerdings keineswegs der Fall. Vielmehr lassen sich mit dem Hineinwachsen in mein neues Arbeitsfeld immer mehr Parallelen feststellen: Bildung bleibt Bildung – hier mit Erwachsenen und Verband bleibt Verband – hier der BBV als Träger unseres Hauses. Gerade die Zugehörigkeit zu einer „Verbands-Familie“ war und ist für mich ein starkes Kriterium, mich hier zu engagieren. Die regen Kontakte mit überaus engagierten Ehrenamtlichen, die gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft eintreten und Hauptamtliche, die allesamt bemüht sind, dabei zu unterstützen und die nötigen Rahmenbedingungen für ein solches Engagement zu schaffen.

 

Ich selbst verstehe mich gerne in der Rolle des Dienstleisters und Ermöglichers für Ehrenamtliche, als jemand der zuhört, Ideen aufgreift und Impulse anbietet. Dafür möchte ich mich als Bildungsreferent im Haus der bayerischen Landwirtschaft einsetzen und dazu beitragen, die Angebote der Erwachsenenbildung im ländlichen Raum, auch für unsere Bäuerinnen und Bauern noch attraktiver zu gestalten und weiterzuentwickeln. In dem Moment, in dem ich diese Zeilen schreibe, sind 61 junge Menschen im 124. Herrschinger Grundkurses im HdbL zu Gast und beschäftigen sich in verschiedenen Workshops mit Themen der politischen Bildung. Mir bereitet es große Freude dieses Lernen zu begleiten, zu organisieren und in Zusammenarbeit mit einem engagierten Team aus wunderbaren Kolleginnen und Kollegen zu gestalten.

 

Nach gut drei Monaten des Hineinwachsens in mein neues Arbeitsfeld kann ich sagen: Täglich neue Eindrücke zu sammeln, verschiedenste Menschen und deren Belange kennenzulernen und die mir übertragenen Aufgaben – wie die Begleitung des Grundkurses – wahrzunehmen, lässt mich optimistisch und voller Vorfreude in die Zukunft meiner Tätigkeit schauen und motiviert mich jeden Tag aufs Neue.

 

Seminar- und Bildungsprogramm 2019/2020

Bildung plus

Begegnung

 

Hier geht es zum Download!

Jetzt bewerben!

Herrschinger Grundkurs 2020

arrow_link

70 Jahre Bayerische Bauernschulen

Download

Unser Seminarplaner

Finden Sie das richtige Seminararrow_link

Kontakt

Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Info@HdbL-Herrsching.de